Intrastat

Zweck
Der Zweck der Intrahandelsstatistik ist die Erhebung des gegenseitigen tatsächlichen Warenverkehrs zwischen Deutschland und den anderen EU-Mitgliedstaaten.

Auskunftspflicht
Auskunftspflichtig ist grundsätzlich jede natürliche oder juristische Person (auch des öffentlichen Rechts), die eine deutsche Umsatzsteuernummer hat und einen Vertrag mit einem ausländischen Geschäftspartner abschließt, der dazu führt, dass eine Ware zwischen Deutschland und einem anderen EU-Mitgliedstaat verbracht wird.
Die Auskunftspflicht besteht unabhängig davon, ob die inländische Person oder der ausländische Geschäftspartner die Beförderung der Waren durchführt oder veranlasst.

Rechtsgrundlagen

  1. Nationale Vorschriften:
    • AHStatGes (Außenhandelsstatistikgesetz) vom 1. Mai 1957
    • AHStatDV ((Außenhandelsstatistik-Durchführungsverordnung) vom 29. Juli 1994)
  2. EU-Verordnungen:
    • VO (EG) Nr. 638/2004 (Grundverordnung)
    • VO (EG) Nr. 1982/2004 (Durchführungsverordnung)

Stammdaten

  • Identstamm EG-Steuerung
  • Intrastat Parameter

Verwaltung

  • Intrastat Übernahme Einkauf
  • Intrastat Übernahme Vertrieb

Verarbeitung

  • Kundenauftrag ==> VK Intrastat
  • Wareneingang ==> EK Intrastat
  • Aufbereitung EK/VK Intrastat

Ausgabe

  • Intrastat Vertrieb
  • Intrastat Einkauf

 

nach oben