Harold Scholz & Co. GmbH setzt auf den trend-Leitstand sowie dem trend-ERP Release R20

Den Blick stets nach vorn gerichtet

Was als kleiner Pigmenthändler begann, ist heute ein weltweit anerkannter Anbieter von hochwertigen Farbpigmenten und Pigmentpräparationen. Seit beinahe 120 Jahren konzentriert sich die Harold Scholz & Co. GmbH darauf, die Anforderungen der anspruchsvollsten Kunden durch innovative Produkte in jeder Hinsicht optimal zu erfüllen.

Auch in Zukunft wird die Strategie der gesicherten Produktqualität, gekoppelt mit der direkten und persönlichen Betreuung der Kunden, konsequent weiterverfolgt.

Tag für Tag steht neben der Entwicklungsarbeit und der Marktausrichtung die dauerhafte Kundenzufriedenheit im Fokus.

Um diesem Anspruch gerecht zu werden ist es neben hervorragenden Produkten und Mitarbeitern natürlich auch zwingend erforderlich auf ein modernes ERP-System zu vertrauen.

Anfang 2009 wurde hierfür das trend-ERP System eingeführt und mit regelmäßigen Releasewechseln stets auf dem neuesten Stand gehalten. In den letzten Jahren wurden die Geschäftsprozesse vor allem auch mit dem trend-ERP System intensiviert und optimiert, um auch weiterhin für die Zukunft erfolgreich gerüstet zu sein.

Für das Jahr 2021 wurde als Ziel die Einführung des vollintegrierten trend-Leitstands anvisiert. Um den trend-Leitstand mit den neuesten Features allerdings vollumfänglich nutzen zu können, war vorab ein Releasewechsel auf das trend-ERP Release R20 notwendig.

Der Releasewechsel sollte daher kurzfristig durchgeführt werden und die ersten Projektabstimmungen fingen bereits Ende 2020 an.

Teamwork zahlt sich aus

Anfang 2021 war es dann schließlich so weit. Das Releasewechsel-Projekt erfolgte gemeinsam im Team um Sven Rietsch (IT- und Projektleiter, Harold Scholz), Lars Henszelewski (Technischer Ansprechpartner Harold Scholz), Benjamin Hirth (Prozessüberwachung, trend SWM) und Christopher Trefzer (Technischer Projektleiter, trend SWM).

Die enge Zusammenarbeit und intensive Planung der Projektverantwortlichen waren neben den kurzen Kommunikationswegen zu den einzelnen Fachbereichen erneut einer der Erfolgsgaranten des Releasewechsels.

»Die Kommunikation mit unseren direkten Ansprechpartnern während des Releasewechsels verlief lösungsorientiert, zielgerichtet und schnell. So wünscht man sich das!«
Lars Henszelewski, technischer Ansprechpartner Harold Scholz

Jeder konnte sich auf den anderen verlassen und somit den straffen Zeitplan einhalten, sodass dem Go-Live Termin am letzten Aprilwochenende nichts mehr im Wege stand.

Go-Live ohne Überraschungen

Beim Go-Live waren über 100 User von der Umstellung betroffen und das letzte Aprilwochenende wurde ausgiebig genutzt, um auf das trend-ERP Release R20 umzustellen.

Durch das intensive Testen der Programme und Abläufe im Vorfeld durch Scholz, gab es zum Go-Live Termin keine großen Überraschungen und der Releasewechsel ging weitestgehend geräuschlos über die Bühne. Fehler, die auftraten, wurden sofort vom trend-Team bearbeitet und korrigiert und das trend-ERP System konnte bereits ab dem ersten Tag nach dem Go-Live mit allen neuen Features genutzt werden.

Die neuen Funktionen ermöglichen Scholz auch in Zukunft ihre erfolgreiche Strategie konsequent weiterzuverfolgen und die Kundenzufriedenheit dauerhaft auf dem höchsten Level zu halten.

Die Einführung des trend-Leitstands kann kommen und das nächste anvisierte Ziel für 2021 wurde bei Scholz erreicht.

»Das war wirklich ein professionelles Zusammenarbeiten zwischen trend SWM und Harold Scholz. Vom Beginn mit Erstellung eines Projektplans, über die Testphase und dem Go-Live. Wir waren begeistert von der Zusammenarbeit.«
Sven Rietsch, IT- und Projektleiter Harold Scholz

Wir wünschen der Harold Scholz & Co. GmbH weiterhin viel Erfolg und freuen uns, mit unserem trend-ERP System seit 2009 einen Teil dazu beizutragen.

______________________________

Über Scholz

Die Harold Scholz & Co. GmbH mit Stammsitz im nordrhein-westfälischen Recklinghausen ist Spezialist für Farbpigmente und Pigmentpräparationen insbesondere für die Bau- und Lackindustrie. An zwei Produktionsstandorten in Deutschland werden die Produkte hergestellt und darüber hinaus die anwendungstechnische und dosiertechnische Beratung sowie die Lieferung, Montage und Wartung der geeigneten Dosiersysteme ebenfalls von Scholz direkt zur Verfügung gestellt. Vertrieben werden die Produkte und Dienstleistungen neben dem Hauptsitz und der Niederlassung in Partenstein über fünf weitere Vertriebsgesellschaften in die ganze Welt. Zudem ist Scholz seit mehr als 95 Jahren größter Handelspartner für das anorganische Pigmentgeschäft (Eisenoxide und Chromoxide) der Lanxess AG (vormals Bayer AG). Das mittlerweile in der vierten Generation geführte Familienunternehmen wurde 1902 gegründet und beschäftigt heute über 200 Mitarbeiter.