EDI

EDI (Electronic Data Interchange) ist der elektronische Austausch von strukturierten Geschäftsdaten (Bestellung, Lieferavise, Rechnung) zwischen unterschiedlichen Applikationen auf eigenständigen Systemen. EDI ist unabhängig von der intern eingesetzten Hard- und Software. Dabei erfolgt die Kommunikation via Datenfernübertragung und in der Regel ohne manuelle Eingriffe.

Der Vorteil von EDI resultiert aus den allgemeinen Möglichkeiten der elektronischen Automatisierung. Neben der Verringerung von Verarbeitungs- und Antwortzeiten ist auch die Senkung der Fehlerrate ein wichtiges Argument. Zusätzlich können durch den durchgehenden Einsatz von EDI auch weitere Ziele erreicht werden.

  • Bindung an die Geschäftspartner
  • höhere Kundenzufriedenheit durch schnellere Abwicklung
  • bessere Auswertbarkeit der elektronischen Informationen

EDI ist überall dort das ideale Kommunikationsverfahren, wo auf Basis langfristiger Geschäftsbeziehungen regelmäßig Daten mittleren bis hohen Volumens ausgetauscht werden.

EDI bietet ein erhebliches Kostensenkungspotenzial, weil die beteiligten Geschäftspartner eine gemeinsame (Standard-)Sprache für den strukturierten Datenaustausch einsetzen.

Mit einer Auswahl aus dem Repertoire von über 200 Nachrichtentypen ist die Verwirklichung geschlossener elektronischer Geschäftsprozessketten möglich, bei denen nicht nur die Prozesse zwischen Industrie und Handel abgebildet werden, sondern auch die Einbindung von Dienstleistern, Banken und Behörden Berücksichtigung finden kann.

trend hat diesen Standard im EDI-Modul des trend ERP-System implementiert.

EDI-Abwicklung VDA/EDIFACT

  • EDI-Kundenstammdaten
  • Nachrichten empfangen
    • Auftrag
    • Auftragsänderung
    • Lieferabruf
    • Feinabruf
    • Liefer-Avis
    • Inventur
    • Rechnung/Gutschrift
  • Nachricht senden
    • Empfangsbestätigung
    • Auftragsbestätigung
    • Liefer-Avis
    • Speditionsauftrag
    • Rechnung/Gutschrift
    • Preisliste
EDI-Video_Play

Datenübertragung

Für den Datenaustausch zwischen Lieferant und Kunde kommt die EDI-Software unseres Kooperationspartners Firma Bartsch Software zum Einsatz, die auf einem PC oder Server mit Microsoft Windows Betriebssystem installiert ist. Dabei handelt es sich um zwei Komponenten:

  • EDI-Kommunikation
  • Format-Konverter von inhouse EDIFACT / VDA / Odette

Zwischen EDI-Server/Konverter und trend ERP-System erfolgt der Austausch in folgenden Schritten:

  • Übertragung von XML-Dateien mittels FTP (File Transfer Protocol) vom Server/PC in das IFS (Integrated File System) des IBM i5-Systems bei eingehenden Nachrichten;
    für ausgehende Nachrichten sinngemäß in umgekehrter Richtung.
  • Übernahme aus dem IFS mit gleichzeitigem Aufruf der Verarbeitungsprogramme des trend ERP-Systems bei eingehenden Nachrichten.
  • Ausgabe der Daten aus dem ERP-System in die entsprechenden Verzeichnisse des IFS bei ausgehenden Nachrichten.

Alle Aufgaben werden von unabhängigen Überwachungsprogrammen kontrolliert (Fetch/Push-Jobs).

Klicken Sie hier um die Kurzdokumentation für dieses Produkt im PDF-Format zu betrachten: trend-ERP | Kurzdokumentation EDI
nach oben